2

Internet-Marketing, was ist das?

Zunächst ist Internet-Marketing eine Form der Werbung, Marketing eben. Neben den anderen Arten der Werbung wie TV- Zeitungs- oder Radiowerbung, existiert Internetmarketing als eigenständige Linie. Ziel des Internetmarketing ist, Besucher auf eine bestimmte Webseite zu bringen und letztlich aus diesen Besuchern Kunden zu machen. Wie bei herkömmlicher Werbung, so wird auch hier ein Produkt, eine Ware oder Dienstleistung angeboten werden.

Die großen Vorteile, die Internet- auch Onlinemarketing genannt bietet, sind:

  • Ständige Erreichbarkeit, rund um die Uhr
  • Preisgünstig
  • Schnell zu aktualisieren
  • Durch Blogs und Social Media, direkter Kundenkontakt
  • Onlineshop zum direkten Verkauf möglich

Voraussetzung damit Internet-Marketing funktioniert ist natürlich, dass viele Besucher die Seiten sehen. Wie bei einem Ladengeschäft, gilt auch hier: Bleibt der Laden leer, wird nichts verkauft.

Suchmaschinenoptimierung SEO

So ist es selbstverständlich, dass Marketingseiten für Suchmaschinen aufbereitet werden müssen (SEO = Suchmaschinenoptimierung). Nur eine gute Sichtbarkeit in den Suchmaschinen, ermöglicht viele Besucher. Erscheint dein Internetauftritt in den Suchergebnissen erst auf den hinteren Seiten, wird es eher nichts mit Besuchern. Diese Methode ist zwar unerlässlich, erfordert jedoch einiges Know-How und vor allem auch Zeit. Du wirst nicht in der ersten Woche auf Platz eins landen.

E-Mailliste

Weit zuverlässiger klappt es da mit einer eigenen E-Mailliste. Zum Beispiel mit Mailadressen von Menschen, die sich in dienen E-Mailverteiler eingetragen haben, um von dir Informationen zu bekommen. So kannst du gezielt zum Beispiel in einem Newsletter, deine Produkte und Dienstleistungen anbieten. Praktisch auf Knopfdruck, startest du deine Werbung. Klar, dass hier die Liste gar nicht groß genug sein kann. Daher ist „Die Liste“ auch das Herzstück guten Internetmarketings. Da ergibt es sich von selbst, dass eine ordentliche Internetseite über eine Newsletterliste verfügt.

Bannerwerbung

Weit verbreitet ist die Bannerwerbung. Eigentlich der Klassiker. Ähnlich wie Anzeigen bei einer Zeitungswerbung, werden Banner auf der Webseite platziert. Auch hier bietet das Internet wieder unschlagbare Vorteile, da Bannerwerbung meist wesentlich preisgünstiger ist als Zeitungswerbung und vor allem überregional. Pop-Ups zählen ebenfalls zur Bannerwerbung. Meist sind Banner verlinkt. Das heißt, bei einem Klick auf das Banner wird man zu einer Angebotsseite umgeleitet.

Affiliate-Marketing

Diese Art der Werbung nennt sich Affiliate-Marketing, kommt aus dem Amerikanischen und bedeutet so viel wie verbinden oder aufnehmen. Frei übersetzt bedeutet Affiliate-Marketing Empfehlungsmarketing. Durch das Banner auf deiner Seite empfiehlst du das beworbene Produkt weiter. Es gibt extra Portale, um die Partner zusammen zu bringen. Einerseits die Anbieter der Produkte und auf der anderen Seite die Betreiber von Websites, auf denen die Werbung dann erscheinen soll.

Videowerbung

Seit einiger Zeit werden verstärkt Videos als Werbemittel eingesetzt. Ein Video erzeugt mehr Aufmerksamkeit, als reiner Text und es wird bei Google besser platziert. Man sieht sich schon eher ein Video an, statt einen längeren Text zu lesen. Und so entstehen immer mehr Internetauftritte, die nur aus einer einzigen Seite bestehen (so genannte Landing Page). Auf dieser Seite läuft dann ein Produktvideo und der Besucher kann sich direkt mit seiner Mailadresse registrieren. Ziel ist es auch hier wieder, Interessenten zu Kunden zu machen.

Click Here to Leave a Comment Below 2 comments
Rigo Dade - 13. Oktober 2014

Sehr gute und knackige Zusammenfassung :).
Social-Media könnte man wohl noch erwähnen, den Rest kann man unterstreichen.
Besonders was das E-Mailmarketing betrifft.

Gruß
Rigo

Reply
    Winfried Dannenmann - 13. Oktober 2014

    Hallo Rigo,
    du hast Recht, Social-Media kann man auch unter Internet Marketing setzen. Das habe ich für einen weiteren Beitrag geplant. Danke für deinen Kommentar.

    Reply

Leave a Reply:

*

%d Bloggern gefällt das: